Home
Elternbeiratswahl
Termine/Aktuelles
Elternbeiratsarbeit
Jahresresümee
KES
LEV
 LRS & Links
ISE
Kompetenztage
Häufige Fragen
Mitglieder
Liste Notfallnummern
Spenden
Impressum
Marktplatz
Sitemap


Besucherzähler
seit 21.Feb. 2005

 

 

Alphabetische Reihenfolge

 

B

Bildungspaket

Das Bildungs- und Teilhabepaket des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales bietet unter bestimmten Voraussetzungen Zuschussmöglichkeiten zu Schulausflügen, Klassenfahrten, für Schulbedarf, Schülerbeförderung, soziale und kulturelle Teilhabe, Lernförderung und Mittagsverpflegung. Infos bekommen Sie hier: Info-Flyer des Landratsamt Aschaffenburg & Jobcenter Lk Aschaffenburg  und auf der Internetseite des bmas  

 

E

Erleichterung für das Vorrücken von Kinder auf Probe 

(für die Jg-Stufen: 5 bis 9 bzw. 11). Sollten Sie nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an die SL oder an Ihren EB. Elternrundbrief des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zu abonnieren unter:

http://www.km.bayern.de/newsletter.html  

 

G

Ganztagsbetreuung am Spessart-Gymnasium wird bereits seit September 2006 angeboten. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

Girls’ Day/ Boys’ Day 

Schülerinnen und Schüler haben an diesem Tag die Möglichkeit die Arbeitswelt in zukunftsorientierten Berufen in Technik, Handwerk, Ingenieur- und Naturwissenschaften oder weibliche Vorbilder in Führungspositionen in Wirtschaft und Politik kennen zu lernen. Seit 2007 dürfen auch die Jungs an diesem Tag in einen Beruf ihrer Wahl schnuppern.

Prozedere: Die Schüler/innen müssen bis zum schulinternen Meldeschlusstermin (wird noch bekannt gegeben) bei der Schulleitung die Schulfreistellung einreichen. Die Schule besteht nicht darauf, dass das besuchte Unternehmen einen Besuchsnachweis für die Beteiligung ausstellt. Die Unterschrift der Eltern ist ausreichend.

 

Wichtige Informationen zum Girls Day finden Sie hier.

Wichtige Informationen zum Boys Day finden Sie hier.

 

Wichtig: Die Schüler/innen sind an diesem Tag über die Schule weder unfall- noch haftpflichtversichert. Der besuchte Betrieb hat aber die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des Girls’ Day in eine Liste einzutragen und so den Versicherungsschutz über die Girls’ Day Organisation zu gewährleisten.  

 

H

 

Handy- und Rauchverbot

Bayernweit besteht absolutes Handy- und Rauchverbot. Für die rauchenden Schüler und Lehrer wurde ein Plätzchen am Parkplatz gefunden!  

 

K

Klassenfahrten

 

Klassenfahrten finden in folgenden Jahrgangstufen statt:  

 

5. Klassen - Schullandheimaufenthalt  

7. Klassen - Skiwoche

10. Klassen - Berlinfahrt Q12 - Abiturfahrt

 

Zuschüsse für Klassenfahrten

 

Hartz IV Empfänger: Nach SGB II übernimmt die jeweils zuständige Arbeitsgemeinschaft der Arbeitsagentur und der Kommune die Kosten für mehrtägige Klassenfahrten. Der Höchstsatz liegt bei Euro 400,-. Bitte achten Sie darauf, dass die Kosten bei Antragsstellung bereits genau kalkuliert sein sollten.

Geringverdiener: Diese haben die Möglichkeit, über den Elternbeirat in Zusammenarbeit mit dem Verein für bedürftige Kinder Alzenau e.V. einen Zuschuss zu beantragen. Bitte wenden Sie sich dazu an Marita Nitsch oder an einen Eltern- oder Schulvertreter Ihres Vertrauens.

 

M

Zuschuss für Mittagessen in der Schulmensa

 

Siehe Zuschuss für Mittagessen. 

 

Mittagsbetreuung

Für Schüler, die nicht die offizielle Mittagsbetreuung besuchen, aber dennoch Hausaufgaben erledigen möchten, steht neben dem Raum der Mittagsbetreuung ein Zimmer zur Verfügung. Bei Bedarf können sich die Schüler an den aufsichtsführenden Lehrer wenden, der das Zimmer aufschließt.  

N

Notenspiegel, Unterschrift

 

Die Schulleitung hat mitgeteilt, dass es keine Pflicht ist, bei Schulaufgaben und Stegreifaufgaben den Notenspiegel bekannt zu geben. Dies können die Lehrer freiwillig tun. Auch ist es nicht vorgesehen, dass alle Arbeiten von den Eltern unterschrieben werden sollen. Dies sieht die Schulleitung als unnötige Kontrolle und wird es auch nicht einführen.  

 

Nachhilfering

Im Rahmen der Inneren Schulentwicklung (ISE) wurde durch die Schülermitversammlung (SMV) ein  Nachhilfering eingerichtet. Schüler höherer Stufen erteilen Schülern des SGA ab 5,-€/Std. Nachhilfe in den Räumen der Schule. Kontaktaufnahme: Eine Mappe der „Lehrerschüler“ mit Anschrift und Klassenangabe liegt im Sekretariat aus.  

P

Praktikum der 9. Jahrgangsstufe

 

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen sind aufgefordert, ein 10-tägiges Berufspraktikum zu absolvieren. Für jede Klasse gibt es hierfür zwei Betreuungslehrer, die das Praktikum begleiten und Hilfestellung geben. Die Praktikumsplätze werden nicht von der Schule oder dem Elternbeirat vermittelt; die Schüler suchen sich eigenständig eine Stelle.

Sie können die Bemühungen unserer Kinder jedoch unterstützen, indem Sie die Schule oder den Elternbeirat auf geeignete Stellen in der Region hinweisen.  

Q

Quali – bei Versetzungsgefährdung

 

Schüler der 9. Klassen, bei denen die Schulleitung die Versetzung gefährdet sieht, erhalten mit dem Halbjahreszeugnis eine Hinweismitteilung. In diesen Fällen wird den Schülern angeraten, die Abschlussprüfung („Quali“) in der Hauptschule mitzuschreiben. Zur Prüfung werden die Schüler von der Schulleitung freigestellt.

Begleitung der Schüler durch den Quali: Sollten sich fachliche Fragen bei der Ausarbeitung der Prüfungsunterlagen ergeben, sollen sich die Schüler an ihren jeweiligen Fachlehrer wenden; die Fragen schriftlich einreichen. Der Lehrer ist gehalten die Fragen mit den Schülern im Rahmen des laufenden Unterrichts zu klären.   

S

Schließfächer

Es stehen für die Schüler eine gewisse Anzahl an Schließfächern für z. B. die nicht benötigten Schulbücher u. ä. zur Verfügung. Wenn Sie ein Schließfach für Ihr Kind benötigen, wenden Sie sich direkt an das Sekretariat.

 

Schulstarterpaket Siehe Zuschuss zum Schulstarterpaket.

 

Skiwoche

Die Skiwoche wird für die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe durchgeführt. Über den Ablauf, Termin und die zu erwartenden Kosten werden Sie durch die jeweiligen Klassenleiter informiert.  

 

"Sport nach Eins"

Unter diesem Motto arbeitet das SGA mit den Sportvereinen der Region zusammen. Es wird angeboten:

 

- Basketball für Mädchen, Basketball für Jungs

- Fußball für Mädchen

- Leichtathletik

- Turnen für Mädchen, Turnen für Jungs

- Volleyball für Mädchen, Volleyball für Jungs

- Rock´n Roll

Nähere Informationen beim Fachbereichslehrer Herrn Helmut Schneider oder beim Elternbeirat.   

 

Stadtelternbeirat

Der Stadtelternbeirat ist ein Zusammschluss von Elternbeiratsmitgliedern aller Alzenauer Schulen. Er trifft sich in Abständen von 8-10 Wochen um aktuelle Themen schulartübergreifend zu beraten.

Der EB des Spessart Gymnasium ist seit 2007 im Stadtelternbeirat vertreten.  

 

SGABC

Das Infoheft SGABC wird von der Schule als Pdf-Datei für jeden zugänglich ins Internet gestellt.  

 

Staatlichen Schulberatungsstellen in Bayern: Schulberatung  

 

Sexualaufklärung

Das von Dr. Botschek (Gynäkologe) ins Leben gerufene fächerübergreifende (Biologie und Religion/ Ethik) Projekt „Sexualaufklärung“ wird auch in diesem Jahr gemeinsam mit Donum Vitae für die Jg-Stufen 7 und 9 durchgeführt werden. Ziel des Projektes ist es u.a. die Jugendlichen frühzeitig über Verhütungsmethoden und Geschlechtskrankheiten aufzuklären. Die Schüler sollen aber auch lernen, über Gefühle im Umgang mit ihrer eigenen Sexualität zu sprechen.

Nähere Informationen zu Donum Vitae finden Sie unter:  www.donumvitae- aschaffenburg.de

Die Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet interessante Informationen zum Thema „Sexualaufklärung“: www.bzga.de  

 

Stipendien

Oskar-Karl-Forster Stipendium Zum Sommersemester 2011 startet das Deutschlandstipendium  

 

Schulweg / ÖPNV

Links zu den Fahrplänen der HLB sowie der KVG und VAB finden Sie hier.

W

Wandertage

 

Viele Eltern beschweren sich über die Einfallslosigkeit bei den Wandertagen. Da hier die Entscheidung bei den jeweiligen Klassenleitern liegt, die gemeinsam mit den Kindern das Ziel aussuchen, können Eltern direkt mit dem Klassenleiter in Kontakt treten und mögliche Ziele vorschlagen.  

Z

ZFU (Zeit für uns) Stunden

 

In 14-tägig stattfindenden ZFU-Stunden erhalten die Schüler die Möglichkeit, eine Schulstunde selbst zu gestalten. Spätestens 2 Tage vor der ZFU-Stunde ist bei dem betreffenden Lehrer ein Thema einzureichen. Nur wenn kein Thema vorliegt, darf der Lehrer Unterricht halten.

Besonders in den unteren Jahrgangsstufen sind die Moderatoren noch überfordert, die Klassenkameraden während der ZFU Stunden anzuleiten. Das Problem ist der Koordinatorin der ZFU-Stunden bekannt. Ein Programm „Stärkung der sozialen Kompetenz“ soll den Schülern u.a. Verhaltensregeln im Umgang miteinander nahe bringen. Die Moderatoren werden ferner von älteren Moderatoren betreut und unterstützt. Frau Jebe und weitere Lehrer werben in der Lehrerschaft für mehr Sensibilisierung.

Frau Jebe und der EB setzen sich für mehr Unterstützung der Moderatoren durch die Lehrer ein.  

 

Zuschuss für Klassenfahrten 

Hartz IV Empfänger: Nach SGB II übernimmt die jeweils zuständige Arbeitsgemeinschaft der Arbeitsagentur und der Kommune die Kosten für mehrtägige Klassenfahrten. Der Höchstsatz liegt bei Euro 400,-. Bitte achten Sie darauf, dass die Kosten bei Antragsstellung bereits genau kalkuliert sein sollten.

Geringverdiener: Diese haben die Möglichkeit, über den Elternbeirat in Zusammenarbeit mit dem Verein für bedürftige Kinder e.V. in Alzenau einen Zuschuss zu beantragen. Bitte wenden Sie sich dazu an Marita Nitsch oder an einen Eltern- oder Schulvertreter Ihres Vertrauens.  

 

Zuschuss für Mittagessen in der Schulmensa

Jährlich steht der Schule über den Sachaufwandsträger ein Budget von 500 Euro für die Übernahme von Essenskosten für bedürftige Schüler zur Verfügung. Darüber hinaus haben auch private Spender der Schule Gelder für diesen Zweck bereitgestellt. Interessenten können sich vertrauensvoll an Herrn Sommer oder Herrn Bergmann wenden. Das Verfahren ist anonym. Der Schüler muss sich in der Mensa eine Kantinenkarte besorgen und Herrn Bergmann vorlegen. Der notwendige Betrag wird von der Schule monatlich zugunsten der Kartennummer auf das Konto von Priska überwiesen.

 

Zuschuss - Schulstarterpaket

Die Kinder aus sozial schwächeren Familien, bekommen bis zum Ende der 10. Klasse Schulstarterpakete für Ihre Kinder. Die 100 Euro sind als finanzielle Unterstützung für den Kauf von Schulranzen, Büchern oder Schreibutensilien einzusetzen. Damit diese Gelder nicht zweckentfremdet verwendet werden, ist im Einzelfall eine Quittung vorzulegen. Diese Sonderzahlung wird im laufenden Schuljahr 2009 erstmals ausgezahlt. Ein Antrag muss bei der zuständigen ARGE oder dem Jobcenter gestellt werde

© Elternbeirat des Spessart Gymnasiums Alzenau