© Elternbeirat des Spessart Gymnasiums Alzenau

Klassenelternsprecher

Anders als an Volksschulen sind die Klassenelternsprecher an Gymnasien eine relativ neue Einrichtung und nicht verpflichtend (§ 64.2 GSO). Die Praxis der Elternbeiratsarbeit hat jedoch deutlich gezeigt, dass die Wahl von KES (Klassenelternsprechern) eine sehr sinnvolle Einrichtung ist um:

 

- unsere Elternbeiratsarbeit auf eine breitere Basis zu stellen

- uns auf ein größeres Meinungsbild stützen zu können und

- um ein "Mehr" an Rückmeldungen zu erhalten

 

Die Klassenelternsprecher sind darüber hinaus ein wichtiges Bindeglied für einen direkten und schnellen Informationsaustausch mit Ihnen, den Eltern unserer Schülerinnen/Schüler. Wir bedanken uns deshalb hiermit nochmals bei allen Eltern, die sich für das wichtige Amt des KES zur Verfügung gestellt haben.

  

 

 

Themen der KES-Sitzung am 18.05.2017

 

 

 

Themen der KES-Sitzung am 13.04.2016

 

 

KES-Informationsabend:


Der Elternbeirat lädt 2 mal pro Schuljahr alle Klassenelternsprecher und -vertreter zum Informationsaustausch ein. Sicher sind viele Themen der KES-Versammlungen auch für Sie von großem Interesse. Deshalb wurde in zahlreichen Klassen zum Austausch dieser Informationen klasseninterne E-Mailverteiler erstellt. Falls dies in Ihrer Klasse noch nicht eingerichtet ist, sprechen Sie Ihren jeweiligen KES-Vertreter an.

 

Als KES unterstützen unsere Arbeit konstruktiv indem Sie engen Kontakt zu den Eltern Ihrer Klasse halten. Hier können Sie wertvolle Arbeit leisten, in dem Sie Informationen der Schulleitung oder des Elternbeirates in die Klasse kommunizieren und umgekehrt. Ebenso können über die KES verschiedene Aktivitäten organisiert werden.  Als Beispiele kann man hier folgende Tätigkeiten bzw. Informationen anführen:

 

- Kontakt- und Adresslisten anlegen*)

- Elterntreffs, Stammtische oder gemeinsame Aktionen (z.B. Klassenzimmer verschönern) organisieren

- Informationen zu Stundenplan, Verkehrsanbindungen, Fahrten und Exkursionen oder auch über die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten für sozial schwächere Familien weitergeben.

 

*) Beachten Sie dabei bitte die Datenschutzbestimmungen: Persönliche Daten dürfen nur mit Zustimmung der Betroffenen veröffentlicht werden. Deshalb darf auch die Schule nicht automatisch persönliche Adresslisten für die Klassen herausgeben

 

Auch bei Problemen innerhalb der Klasse dient der KES als Sprachrohr zum EB und der Schulleitung. Wobei meist ein sachliches Gespräch mit den Beteiligten innerhalb der Klasse schon eine Lösung herbeiführt. Erst nachdem dies versucht wurde ist es angezeigt, weitere Schritte einzuleiten und die entsprechenden “nächsten Instanzen” zu beteiligen (z.B. Lehrer, Vertrauenslehrer, Elternbeirat, Schulleitung)

 

 

   

 

 

 

Heike Wegner-Nowak

Ansprechpartnerin KES

 

 

Ansprechpartnerin KES